05444 - 98 09 20

Hallo, ich bin Bruno!

Bruno_4

Schön, dass Du mal bei mir reinschaust. Hier bin ich zu Hause: in der Zahnarztpraxis von Dr. Mühlenbeck.
Und ich kann Dir sagen, jeden Tag ist in der Praxis eine Menge los. Viele Kinder kommen mich besuchen und lassen ihre tollen Zähne anschauen. Natürlich macht das die Zahnärztin, aber ich helfe mit dabei.

Bruno_5
Dabei zeige ich ihnen auch immer meine Zähne. Schau mal, da habe ich gaaaanz viele !!! Jeden Tag bürste ich sie ganz gründlich mit meiner schicken Zahnbürste, damit sie schön gesund bleiben.

 

Du kannst ja mal vorbeikommen, denn bei uns können wir viel zusammen erleben:

  • Dann kannst Du mit dem Fahrstuhl fahren.
  • Du kannst „Schlürfi“ kennenlernen, der immer großen „Durst“ hat.
  • Der Zahnspiegel kann Deine Zähne zählen, natürlich mit meiner Hilfe.
  • Oder wir säubern Deine Zähne mit der Zahndusche und vieles mehr.

Bruno_6
Außerdem können wir Zähne mit Hilfe des Polizeiblaulichts reparieren. Gern höre ich dabei die Geschichte von Hacky und Dicki aus der Milchzahnstraße. Diese beiden bauen nämlich öfters still und heimlich ganz versteckt in den Zähnen ihre Wohnungen. Da sollte man echt aufpassen.

 
 

Manchmal schenken wir den Kindern auch einen Zahn für die Zahnfee, den wir mit den Zauberstäben aus ihrem Mund gezaubert haben. Dafür denke ich mir immer einen Zauberspruch aus. Kennst Du auch einen tollen Zauberspruch?

Bruno_1

Nun, bist Du neugierig geworden? Dann komme mich doch mal mit Deinen Eltern besuchen und bringe unbedingt Dein Lieblingskuscheltier mit. Ich freue mich immer darauf, neue Leute kennenzulernen.

Also, vielleicht sieht man sich ja bald mal.

Liebe Grüsse – Dein Bruno

 
 
 

(Literatur: Anna Russelmann „Neues aus der Milchzahnstrasse“ 2012 – 12. Auflage)

Kleiner Elternleitfaden
für den Zahnarztbesuch mit Kindern

Sehr geehrte Eltern,

da die Behandlung eines Kindes in unserer Praxis immer etwas Besonderes ist, möchten wir Ihnen hiermit einen kleinen Leitfaden geben, wie Ihr Kind den Zahnarztbesuch in guter Erinnerung behält. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Praxisteam, um den Rahmen für eine entspannte Kinderbehandlung zu schaffen.

Verhalten Zuhause:

  • Wecken Sie die Neugierde Ihres Kindes auf das kommende Erlebnis „Zahnarztbesuch“.
    Kuscheltiere als Begleiter und Helfer sind stets willkommen und können mit untersucht werden.
  • Sprechen Sie stets positiv über Ihre eigenen Erfahrungen beim Zahnarzt. Sind Sie selber Angstpatient, äußern Sie sich eher nicht zur Behandlung, da sich sonst Ihre Angst unbewusst auf das Kind übertragen kann.
  • Verwenden Sie eine positive Sprache und vermeiden Sie Sätze wie: „Das ist nicht schlimm, das tut nicht weh, du brauchst keine Angst haben, es wird nicht gebohrt, etc.“ Sie meinen es gut, schüren aber Angst und Misstrauen.
  • Versprechen Sie keine Belohnungsgeschenke! Im Anschluss an die Behandlung bekommt Ihr Kind von uns eine kleine Aufmerksamkeit.
  • Versuchen Sie den gesamten Tag des Zahnarztbesuches stressfrei zu gestalten, so dass Ihr Kind ausgeruht und entspannt zu uns kommen kann.
  • Spannend zur Vorbereitung ist dazu die Geschichte von Hacki und Dicki in „Neues aus der Milchzahnstrasse“.

 

In der Praxis:

In der Praxis steht Ihr Kind im Mittelpunkt, aber Ihre Anwesenheit im Behandlungszimmer ist immer willkommen, wenn Ihr Kind es wünscht. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, wenn nur eine erwachsene Begleitperson im Behandlungszimmer mit dabei sein kann.

Bitte überlassen Sie die Behandlungsführung unserem Praxisteam und unterbrechen Sie die Behandlung nicht.

Wir verwenden für alle Instrumente und Handlungen nur positive Begriffe. Bei uns gibt es keine Spritze und Bohrer, wir zaubern, bürsten und duschen.

Egal wie die Behandlung auch lief: loben Sie Ihr Kind immer für das, was gut war!!

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis !!